impressum
zurück Diese Seite empfehlen Seite drucken
Die Wichtigkeit rechter Lehre

1. Ist es gleich was ein Mensch glaubt?
2.Thess.2,13
daß euch Gott erwählt hat von Anfang zur Seligkeit, in der Heiligung des Geistes und im Glauben der Wahrheit,

Anmerkung: Die Lehre beeinflußt das L e b e n. Die Wahrheit führt zum Leben und zu Gott, der Irrtum aber zum Tod und zur Vernichtung. Niemnad würde daran denken, zu sagen, daß es gleich sei, welchen G o t t  man anbetet, solange man nur aufrichtig ist, je weniger er daran denken würde zu sagen, daß es gleich sei, was man i ß t  oder t r i n k t, solange einem nur bekommt was man ißt oder trinkt; oder welchen Weg man reist, solange man nur d e n k t, daß man sich auf dem richtigen Weg befindet. Aufrichtigkeit ist eine Tugend; aber sie sit nicht der Prüfstein rechter Lehre. Gott will, daß wir die W a h r h e i t  wissen sollen, und er hat Vorkehrungen getroffen, wodurch wir w i s s e n   k ö n n en, w a s  W a h r h e i t  i s t.

2. Dachte Josua, es sei gleich, welchem Gott Israel diente?
Jos.24,14.15
So fürchtet nun den HERRN und dienet ihm treulich und rechtschaffen und laßt fahren die Götter, denen eure Väter gedient haben jenseit des Stroms und in Ägypten, und dienet dem HERRN. Gefällt es euch aber nicht, daß ihr dem HERRN dienet, so erwählet euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Väter gedient haben jenseit des Stroms, oder den Göttern der Amoriter, in deren Land ihr wohnet. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.

3. Wie können wir die Wahrheit irgend einer Lehre feststellen?
1.Thess.5,21
prüfet aber alles, und das Gute behaltet.

4. Womit müssen wir alle Lehre prüfen?
Jes.8,20
Ja, nach dem Gesetz und Zeugnis! Werden sie das nicht sagen, so werden sie die Morgenröte nicht haben,

5. Vor welcher Art Lehre sollten wir uns hüten?
Eph.4,14; siehe auch Heb.13,9
auf daß wir nicht mehr Kinder seien und uns bewegen und wiegen lassen von allerlei Wind der Lehre durch Schalkheit der Menschen und Täuscherei, womit sie uns erschleichen, uns zu verführen.

6. Was ist ein Wind der Lehre?
Jer.5,13
Ja, die Propheten sind Schwätzer ["die Propheten werden zu Wind werden", Elb. Üb.] und haben auch Gottes Wort nicht;

Anmerkung: Eine Lehre einen Wind der Lehre zu nennen, macht sie nicht zu einem solchen. Ein Wind ist eine Lehre, die nicht durch das Wort Gottes unterstützt werden kann.

7. Wozu ist alle Schrift nütze?
2.Tim.3,16
Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre,

8. Welcher Rat wurde dem Timotheus gegeben, während er sich für das Predigtamt vorbereitete?
1.Tim.4,13-16
Halte an mit Lesen, mit Ermahnen, mit Lehren, ... Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre;

9. Welcher feierliche Befehl wurde ihm betreffs seiner öffentlichen Arbeit gegeben?
2.Tim.4,1.2
So bezeuge ich nun vor Gott und dem HERRN Jesus Christus, der da zukünftig ist, zu richten die Lebendigen und die Toten mit seiner Erscheinung und mit seinem Reich: Predige das Wort, ... strafe, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre.

10. Warum hielt der Apostel diese Pflicht für so dringend?
Vers 3 und 4
Denn es wird eine Zeit sein, da sie die heilsame Lehre nicht leiden werden; sondern nach ihren eigenen Lüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach dem ihnen die Ohren jücken, und werden die Ohren von der Wahrheit wenden und sich zu den Fabeln kehren.

11. Welche ähnliche Unterweisung wurde dem Titus gegeben?
Titus 2,1.7
1 Du aber rede, wie sich’s ziemt nach der heilsamen Lehre:
7 Allenthalben aber stelle dich selbst zum Vorbilde guter Werke, mit unverfälschter Lehre, mit Ehrbarkeit,

12. Wozu wird die rechte Lehre den getreuen Lehrer befähigen?
Titus 1,9
und haltend ob dem Wort, das gewiß ist, und lehrhaft, auf daß er mächtig sei, zu ermahnen durch die heilsame Lehre und zu strafen die Widersprecher.

13. Welche Gefahr begleitet das Lehren falscher Lehre?
2.Tim.2,18
welche von der Wahrheit irregegangen sind und sagen, die Auferstehung sei schon geschehen, und haben etlicher Glauben verkehrt.

14. Wer sind Jesu Jünger, und welches gnädige Werk verrichtet die Wahrheit für diejenigen, die sie annehmen?
Joh.8,31.32
So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

15. Wodurch werden sie geheiligt?
Joh.17,17
Heilige sie in deiner Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit.

16. Welche Art Anbetung ist die folge falscher Lehre?
Matt.15,9
aber vergeblich dienen sie mir, dieweil sie lehren solche Lehren, die nichts denn Menschengebote sind.

17. Können wir unsere Ohren der Wahrheit verschließen und vor Gott unschuldig bleiben?
Spr.28,9
Wer sein Ohr abwendet, das Gesetz zu hören, des Gebet ist ein Greuel.

18. Was sagte Christus von denen, die willig sind, Gottes Willen zu tun?
Joh.7,17  siehe auch Ps.25,9; Joh.8,12
So jemand will des Willen tun, der wird innewerden, ob diese Lehre von Gott sei, oder ob ich von mir selbst rede.

19. Was wird Gott über die kommen lassen, die die Wahrheit verwerfen?
2.Thess.2,10-12
dafür daß sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf daß sie selig würden. Darum wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, daß sie glauben der Lüge, auf daß gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit.

20. Durch welche Lehren werden in den letzeten Tagen einige verführt werden?
1.Tim.4,1  siehe 2.Petrus 2,1
Der Geist aber sagt deutlich, daß in den letzten Zeiten werden etliche von dem Glauben abtreten und anhangen den verführerischen Geistern und Lehren der Teufel

21. Welches Schicksal wartet der blinden Lehrer und ihrer Nachfolger?
Matt.15,14
Lasset sie fahren! Sie sind blinde Blindenleiter. Wenn aber ein Blinder den andern leitet, so fallen sie beide in die Grube.

22. Wem werden sich die Tore der himmlischen Stadt endlich öffnen?
Jes.26,2  siehe auch Off.22,14
Tut die Tore auf, daß hereingehe das gerechte Volk, das den Glauben bewahrt!