impressum
zurück Diese Seite empfehlen Seite drucken
Die Heilige Schrift

1. Unter welchem Namen sind die heiligen Schriften der Bibel gewöhnlich bekannt?
Matth. 21, 42
Jesus spricht zu ihnen: Habt ihr nie in den Schriften gelesen: »Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, dieser ist zum Eckstein geworden; von dem Herrn her ist er dies geworden, und er ist wunderbar in unseren Augen«?

2. Welcher andere Name ist dieser Offenbarung Gottes an die Menschen gegeben?
Luk. 8, 21
Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Meine Mutter und meine Brüder sind die, welche das Wort Gottes hören und tun.

3. Wie wurde die Heilige Schrift gegeben?
2. Tim. 3, 16
Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre,

4. Von wem wurden die Menschen geleitet, die auf diese Weise für Gott sprachen?
2. Petrus 1, 21
Denn niemals wurde eine Weissagung durch den Willen eines Menschen hervorgebracht, sondern von Gott her redeten Menschen, getrieben vom Heiligen Geist.

5. Welches besondere Beispiel wird von Petrus erwähnt?
Apg. 1, 16
Ihr Brüder, es mußte die Schrift erfüllt werden, die der Heilige Geist durch den Mund Davids vorhergesagt hat über Judas, der denen, die Jesus festnahmen, Wegweiser geworden ist.

6. Wie drückt David dieselbe Wahrheit aus?
2. Sam. 23, 2
Der Geist des HERRN hat durch mich geredet, und sein Wort war auf meiner Zunge.

7. Wer war es also, der durch diese Menschen sprach?
Hebr. 1, 1
Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise ehemals zu den Vätern geredet hat in den Propheten,

8. Zu welchem Zwecke wurde die Heilige Schrift geschrieben?
Röm. 15, 4
Denn alles, was früher geschrieben ist, ist zu unserer Belehrung geschrieben, damit wir durch das Ausharren und durch die Ermunterung der Schriften die Hoffnung haben.

9. Für was ist die ganze Heilige Schrift nütze?
2.Tim. 3, 16
Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit,

10.Was war Gottes Absicht, indem er die Heilige Schrift auf diese Weise gab?
Vers 17
damit der Mensch Gottes vollkommen sei, für jedes gute Werk ausgerüstet.

11. Wie schätzte Hiob die Worte Gottes?
Hiob 23, 12
Vom Gebot seiner Lippen ließ ich nicht ab; mehr als es meine Pflicht gewesen wäre, wahrte ich die Worte seines Mundes.

12. Auf welche Beweisgründe stützte Jesus sein Messiasamt?
Luk. 24, 27
Und von Mose und von allen Propheten anfangend, erklärte er ihnen in allen Schriften das, was ihn betraf.

13. Welche drei allgemeinen Abteilungen anerkannte Jesus als die gesamten Schriften des Alten Testaments?
Vers 44
Er sprach aber zu ihnen: Dies sind meine Worte, die ich zu euch redete, als ich noch bei euch war, daß alles erfüllt werden muß, was über mich geschrieben steht in dem Gesetz Moses und in den Propheten und Psalmen.

14. Was ist bei Gott ausgeschlossen?
Titus 1, 2
in der Hoffnung des ewigen Lebens - das Gott, der nicht lügt, vor ewigen Zeiten verheißen hat;

15. Was wird Gott in der Heiligen Schrift genannt?
5.Mose 32, 4
Der Fels: vollkommen ist sein Tun; denn alle seine Wege sind recht. Ein Gott der Treue und ohne Trug, gerecht und gerade ist er!

16. Was muß deshalb der Charakter seines Wortes sein?
Joh. 17, 17
Heilige sie durch die Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.

17. Wonach sollte ein jeder vorgeblicher Lehrer der Wahrheit geprüft werden?
Jes. 8, 20
Hin zur Weisung und zur Offenbarung! Wenn sie nicht nach diesem Wort sprechen, dann gibt es für sie keine Morgenröte.

18. Was soll nach Gottes Plan uns sein Wort in dieser Welt der Finsternis, der Sünde und des Todes sein?
Ps. 119, 105
Eine Leuchte für meinen Fuß ist dein Wort, ein Licht für meinen Pfad.

19. Bis zu welchem Grade hat Gott sein Wort groß gemacht?
Ps. 138, 2
Ich falle nieder vor deinem heiligen Tempel, und deinen Namen preise ich wegen deiner Gnade und Treue. Denn du hast dein Wort groß gemacht über deinen ganzen Namen.

Anmerkung: Gott tat dies, indem er seine Verheißungen durch einen Eid, den er auf sich selbst begründete, bestätigte (Hebr. 6,13.14). Hierdurch gab er seinen Namen oder seinen Charakter zum Pfand oder setzte ihn aufs Spiel, daß er sein Wort erfüllen werde.

20. Worin ist die wahre Freude oder Poesie des Lebens zu finden?
Ps. 119, 54
Lieder waren mir deine Ordnungen im Haus meiner Fremdlingschaft.

21. Wie lange wird das Wort Gottes bestehen bleiben?
Jes. 40, 8
Das Gras ist verdorrt, die Blume ist verwelkt. Aber das Wort unseres Gottes besteht in Ewigkeit.
Matth. 24, 35
Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber sollen nicht vergehen.